Portorosa

Sizilien

Marina Portorosa

Die Marina Portorosa liegt versteckt in dem Ort Tonnarella und ist nur durch eine kleine Einfahrt zwischen zwei Wellenbrechern zu erreichen. Sie ist in eine Ferienanlage integriert und wurde 2010 in Betrieb genommen.


  Liegeplätze mit Wasser und Strom
98 Liegeplätze für Schiffe bis 40 m, der Tiefgang beträgt max. 3 m

  Rezeption
Rezeption

  WIFI
WLAN-Hotspots vom Schiff aus erreichbar.

  Wäsche-Service
Wäscherei verfügbar

  Supermarkt in der Marina
Supermarkt in der Marina vorhanden.

  Lokaler Supermarkt
lokaler Supermarkt ca. 400 m südlich der Marina.

  Flughafen
Der Flughafen Catania ist 165 km entfernt bzw. 85 km zum Flughafen Calabria.

  Parkplätze
Pkw-Parkplätze.

  Cafés & Restaurants
Es befinden sich diverse Restaurants und Cafés in der Marina.

  Sanitäranlagen
Sanitäranlagen mit WC und Dusche

  Swimmingpool
-

  Tankstelle
Tankstelle in der Marina

  Vakuum-Abwasseranlage
-

  Hotel
diverse Apartment Angebote in unmittelbarer Umgebung

   Kontakt:
Complesso Portorosa
I 98054 Furnari

VHF Kanal: 9
Tel.: +39 0941 874 560
Fax: +39 0941 874 560
info@porticciolosantagata
www.marinadiportorosa.com

Sizilien

  • Mythologische Inselwelten

Die vor Sizilien gelagerten Äolischen Inseln, ein Inselarchipel, das auch Liparische Inseln genannt wird, sind ein unbedingtes Highlight für jeden Segeltörn. Die spektakuläre Inselwelt lässt sich vom großen Yachthafen Portorosa hervorragend erreichen. Zum Archipel gehören die Inseln Vulcano, Lipari, Salina, Filicudi, Alicudi, Panarea, Basiluzzo und Stromboli. Einst dienten die Eruptionen und Lavaströme des Vulkans Stromboli den Seefahrern zur Orientierung in der Nacht, gleich einem natürlichen, überdimensionierten Leuchtturm. Ihren Namen hat diese Inselgruppe übrigens vom Gott des Windes Äolus, der schon Odysseus bei seiner Irrfahrt half. Die größte und ebenfalls namensgebende Insel Lipari besitzt unzählige antike Gebäude und wurde ca. 4000 v.Chr. in der Jungsteinzeit gegründet. Diese interessante Insel verzaubert durch die Zeugnisse und Mythen ihrer Vergangenheit.